Verdampfen

Verdampfen

Beim Verdampfen wird Wasser bis zum Siede­punkt erhitzt und der so erzeugte Wasserdampf mit speziellen Dampf­lan­zen fein in der Luft ver­teilt. Die zum Ver­dampfen benötigte Energie muss von aussen zugeführt werden.

 

Isoterm oder adiabatisch

Die Lufttemperatur verändert sich bei diesem als «isotherme Befeuchtung» bezeichneten Ver­­fahren nur minimal. Wider­stands­dampf-, Elek­tro­den­dampf- und gas­betriebene Dampf­luft­be­feuch­ter arbeiten nach diesem Prinzip.

In Spitälern und in der Industrie steht oft bereits ein Dampf­netz mit Druckdampf zur Ver­fügung, welcher – mit ge­eig­ne­ten Regelventilen und Ver­teil­systemen – zusätzlich gezielt zur Be­feuch­tung genutzt wer­den kann.